Aktuell

«IM SYSTEM»

eine inszenierte Lesung mit Puppen, Menschen und Live-Musik

 

 

 

 

 

Zielvorgaben, aber kein Ziel. Produktivität, aber kein Produkt. Richtlinien, aber keine Richtung. «Bullshit-Jobs» nannte der kürzlich verstorbene Kulturwissenschaftler David Graeber all diese Arbeitsplätze, an denen Menschen zwar bis über beide Ohren beschäftigt sind, dabei aber nicht wissen, was sie eigentlich tun und wozu.

 

Heinrich Bölls Kurzgeschichte «Es wird etwas geschehen» aus dem Jahre 1956 wirkt wie eine vorweggenommene Illustration zu Graebers Thesen über die heutige Arbeitswelt.

 

Die Geschichte um einen Angestellten, der wie kein Zweiter das beschäftigte Nichtstun beherrscht, geht als roter Faden durch den Theaterabend «Im System».

 

Das «System» ist die Welt der Bürokratie, die, ob analog oder digital, keinem anderen Zweck dient, als sich selber zu erhalten. Menschen werden vom «System» angelockt, verschlungen und wieder ausgespuckt.

 

Davon erzählen sechs Puppen, zwei menschliche Spielerinnen und zwei Musiker in einer inszenierten Textcollage, die inspiriert ist von Reflexionen und Geschichten rund um die schöne alt-neue Welt des Büros.

Idee und Konzept: DAKAR Produktion

 

Delia Dahinden Spiel und Puppenbau

Anna Karger Spiel und Textdramaturgie

Balts Nill Komposition und Live-Musik

Urs Sibold Live-Musik

Lukas Roth Licht

Andrin Winteler Fotos

 

 

 

Vorstellungen

 

 

- 6. April 2018 Aprillen Lesefest Bern: Melinda Nadj Abonji, Mich Gerber und Balts Nill, Schlachthaus- Theater Bern, 20.30 Uhr.

 

- 27. Oktober 2017, "Kosmos" Zürich: Buchpremiere "Schildkrötensoldat" von Melinda Nadj Abonji. Jurczok, Mich Gerber, Balts Nill und die Autorin.

 

- 9. September 2017, Badi Uster, 17 Uhr: Hugo Ramnek, Urs Sibold, Balts Nill. Seeliebe u.a. Fallen

 

- 17. März 2017 Museumsnacht: "Im Steihimmel" - Animationsfilm anlässlich der Renovation des Chorgewölbes. Drehbuch: Balts Nill; Animation: Gabriele Voehringer

Aufführungen von 18.00 Uhr bis 02 00, alle 20 Minuten.

 

-FREITAG, 03. MÄRZ 2017, 20.30 UHR

RAMNEK und fÖn&tÖn?: Seeliebe, letzter Schnee und andere Fallen

Eine Lesung mit Gedichten und Prosa. Zärtlich und witzig, melancholisch und grotesk. Dazu musikalische Miniaturen und seekranke Improvisationen.

Hugo Ramnek: Texte, Stimme

Balts Nill: Blechzeug, Ukulele, Gitarren

Urs Sibi Sibold: Saxophone, Harmonika und allerlei anderes

Ort: Kulturbar „Chrottegrotte“ 8700 Küsnacht,

 

- Buch/ Leporello: Jared Muralt/ Balts Nill: TOTENTANZ? vatter&vatter 2016

13. Oktober 2016 - 17. April 2017 Kabinettausstellung im Historischen Museum Bern im Rahmen der Niklaus- Manuel- Ausstellung "Söldner, Bilderstürmer, Totentänzer".

 

 

- Bei Intakt Records: VERHÖREN mit Melinda Nadj Abonji. Gäste: Hanspeter Müller- Drossaart und Mich Gerber. Intakt CD 240/2014.

 

- Tönender Blog im Journal B. Offiziell totgesagt, lebt das Online- Magazin Journal B munter weiter. Literarisch- politische Beiträge von Leuten, die etwas zu sagen haben. Tolles Forum, sehr empfehlenswert. Seit Februar dabei mit monatlich einem Beitrag zum "Klangjournal" (www.journal-b.ch). (Beiträge bis Oktober 2016)

(Im Moment pausiere ich)

 

CD GAMES AND IMPROVISATIONS Hommage à György Kurtag (Intakt Records) : Katharina Weber (p); Barry Guy (b); Balts Nill (perc).

 

- FILM:"Der Planet der ziemlich Schlauen" (Geschichte von Balts Nill, Animationsfilm Blackyard, Musik Balts Nill und Mich Gerber) ist als DVD erhältlich (www.planetderziemlichschlauen.ch).

Ebenfalls auf DVD: "Vom Wert der Dinge" (Regie: Anne Marie Haller). Bestellung und Trailer siehe: www.anda-production.ch/vom-wert-der-dinge/

 

- Hörbuch: Christoph Simons Erzählung "Häsin Mels, Hase Fitz und der Teichgruselgolz" (Verlag hörmal). Sprecherin: Anette Herbst. Musik: Balts Nill, Urs Sibold. Es können auch Live-Auftritte gebucht werden. Geeignet für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren.

 

- Hörbuch "E Kokosnuss mit Ryssverschluss" mit Texten von Lorenz Pauli und Musik von Balts Nill (Verlag mupf), erschienen im Herbst 2011.